Baustellen : B 104 bei Medewege ab Sonnabend voll gesperrt

Kein Durchkommen heißt es auch ab Sonnabend auf der Bundesstraße 104 bei Medewege.
1 von 2
Kein Durchkommen heißt es auch ab Sonnabend auf der Bundesstraße 104 bei Medewege.

Die Umleitung verläuft über Wickendorf.

von
19. Oktober 2017, 21:00 Uhr

Die Bundesstraße 104 zwischen Schwerin und Wismar wird am Bahnübergang bei Medewege von Sonnabend 7 Uhr bis zum 31. Oktober 18 Uhr voll gesperrt. Dort wird der Neubau der Brücke über die Bahngleise an den bisherigen Straßenverlauf angeschlossen. Während der Vollsperrung wird der Verkehr über die Kreisstraße 42 – also über Wickendorf, Seehof und Lübstorf beziehungsweise über die Umgehungsstraße – umgeleitet. Entsprechende Hinweisschilder sind bereits aufgestellt.

<p>Vollsperrung Bahnübergang</p>
Polizei

Vollsperrung Bahnübergang

 

Vor genau einem Jahr hatten die Bauarbeiten zur Errichtung der Brücke für die Bundesstraße über die Bahnstrecke Schwerin – Bad Kleinen begonnen. Das Ziel dieser Baumaßnahme: Durch das Vermeiden eines Kreuzens der Bahn mit dem Verkehr der Bundesstraße soll der Übergang sicherer gemacht und das Unfallrisiko dort minimiert werden. Die Autos müssen künftig nicht mehr vor geschlossenen Bahnschranken warten und die Züge können in dem Bereich schneller fahren.

Bauherren sind die Deutsche Bahn AG und das Straßenbauamt. Sie tragen auch die Baukosten von insgesamt rund 7,5 Millionen Euro. Die Verkehrsfreigabe der neuen Brücke ist für Dezember geplant.

Der kleine Bahnübergang in der Ortslage Medewege wird aber bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen