zur Navigation springen

Schwerin : Aus alter Brauerei wird neuer Öko-Stadtteil

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

In der Schelfstadt entsteht Raum für unterschiedliche Generationen und deren Vorstellungen

Noch gibt es kein frisch gezapftes Bier in der alten Brauerei, doch in ein paar Jahren wird auch das in dem neu entstehenden Wohnquartier möglich sein. Zwischen Knaudt- und Lagerstraße entsteht in den kommenden fünf Jahren ein neuer Öko-Stadtteil auf einer Fläche von 37 Hektar.

„Das geplante Areal, jahrzehntelang eine Brache, bietet Raum für unterschiedlichen Generationen und deren Vorstellungen. Zwischen 30 und 220 Quadratmeter Wohnfläche gibt es jede Menge Möglichkeiten für ein Wohnen, dass zu jedem Lebensgefühl passt“, steht über dem Wohnquartier. Hier entstehen etliche Eigentums- und Mietwohnungen, altersgerechte Wohnungen, Lofts und Gewerberäume. Doch ist auch an ein Restaurant, eine Bar und an Möglichkeiten für Freizeit, Sport und Bewegung gedacht. Baustroh dient als ökologischer Dämmstoff.
Am Eingang des Schall-und Schwenke-Weges sind die ersten Wohnungen bezogen. Dazu zählt auch eine Arztpraxis. Aus dem alten Heizhaus könnte ein Veranstaltungsort werden. Ein Bio-Hotel, ein Supermarkt, sogar eine Schwimmhalle sind geplant. Alles, was auf dem Areal von alters her vorhanden ist, soll erhalten bleiben und neu genutzt werden. Inzwischen ist auch bereits das Silo-Hochhaus im vorderen Bereich bezogen. Von der obersten Etage bietet sich ein herrlicher Blick auf die Schelfstadt und den Ziegelsee. Ein öffentlicher Bücherschrank lässt schon den neuen Charakter des Gebietes ahnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen