zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 18:59 Uhr

Schwerin erleben : Auf vier Rädern durch Schwerin

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Thema der Woche: Gastfreundlichkeit – Stadtrundfahrten geben kompakten Überblick über Schwerins Geschichte und Gegenwart

svz.de von
erstellt am 14.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Die Füße tun weh, die Schuhe drücken und die Liste der Sehenswürdigkeiten ist noch lang? Dann ist es Zeit für eine Stadtrundfahrt. Nicht nur Touristen, auch Neubürger und Einheimische können auf einer Tour durch Schwerin viel entdecken – und das bei jedem Wetter.

Drei Veranstalter bieten täglich mehrere Fahrten durch die Landeshauptstadt an. Die roten Doppeldecker und Panoramabusse starten an der Schlossbrücke, die Petermännchen-Stadtrundfahrten beginnen am Markt.

Bereits dort konnten die gut gelaunten Fahrgäste die ersten Sehenswürdigkeiten bestaunen und Jörg Dommer gab einige Informationen zur ehemaligen Markthalle, dem Rathaus und der Löwensäule, die an den Stadtgründer Heinrich der Löwe erinnern soll. Über holpriges Pflaster ging es dann hinein in die Schelfstadt. Vorbei an alten Fachwerkhäusern berichtete Jörg Dommer nicht nur Wissenswertes über die alte Stadtmauer, den Ziegenmarkt und den Dom, er umfuhr auch gekonnt einige Verkehrshindernisse, die in den engen Gassen lauerten.

Seit 16 Jahren begleitet er Gäste in den markanten Fahrzeugen durch die Stadt. „Ich muss zwar sehr oft das Gleiche erzählen, aber mir macht es einfach Spaß, die schönen Seiten meiner Heimatstadt zu zeigen“, erzählt der gebürtige Schweriner.

Über die Werderstraße, vorbei am Pfaffenteich und durch die Innenstadt ging die Tour hinaus in den Schlossgarten. Die Gäste des vollbesetzten Kleinbusses konnte nicht nur einen traumhaften Blick auf das Schweriner Schloss erhaschen, sondern auf dem Weg nach Zippendorf auch die grüne Seite Schwerins genießen.

Zurück auf dem Markt zeigten sich die Fahrgäste begeistert von der bunten Mischung aus kleinen Anekdoten, spannenden Fakten und interessanten Geschichten. „Uns hat das sehr gut gefallen. Schwerin ist eine tolle Stadt“, freute sich das Ehepaar Czermak aus der Nähe von Berlin.

Doch auch für Einheimische bietet eine Stadtrundfahrt immer wieder etwas Neues. „Ich habe besonders über die zahlreichen Neubauten gestaunt“, erzählte Erika Grimm aus Hagenow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen