Smartphone-App : Auf der Spur großer Persönlichkeiten

Informationen zur Grabstätte von Gartenbaumeister Theodor Klett und 24 weiteren Schwerinern liefert die App.
Informationen zur Grabstätte von Gartenbaumeister Theodor Klett und 24 weiteren Schwerinern liefert die App.

App enthält auch Informationen über 25 Schweriner Grabstätten

von
06. Dezember 2014, 16:00 Uhr

Ein Wegweiser als App auf dem Smartphone, das den richtigen Weg zu den Grabstätten berühmter Persönlichkeiten weist? Diesen zeitgemäßen Service gibt es jetzt bundesweit – und Schwerin ist mit dem Alten Friedhof dabei. Die Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen SDS präsentieren am Mittwoch, 10. Dezember, um 14 Uhr in der Trauerhalle die App „Wo sie ruhen“. 25 Grabmale auf dem Alten Friedhof der Landeshauptstadt sind in das bundesweite Projekt einbezogen. Bundesweit sind es 1000 auf 37 national bedeutsamen Friedhöfen.

„Seit Kurzem können sich Interessierte per Web-App informieren und zu den ausgewählten Grabmalen navigieren lassen“, beschreibt Regina Saß, Leiterin der Friedhofsverwaltung, das neue Angebot. Sie freut sich, wenn am Mittwoch viele Interessenten kommen, um sich mit der modernen Form der Informationsgebung vertraut zu machen und im Anschluss das Angebot bei einem Rundgang auszuprobieren. Denn auf dem Alten Friedhof der Landeshauptstadt lohnt sich der Gang zu den Grabstätten bedeutender Persönlichkeiten. Darunter finden sich die von Fritz Freiherr von Maltzahn, Georg Adolph Demmler, Johann Uhle, Ludwig Clewe und Rudolph Karstadt.

Ob daheim oder via Smartphone von unterwegs – das mit umfangreichem Bildmaterial ausgestattete Online-Angebot, für das der bekannte Schauspieler und Rezitator Hans-Jürgen Schatz die Texte eingelesen hat, liefert einen emotional ansprechenden Eindruck der Kulturdenkmäler auf dem Friedhof.

Wo-sie-ruhen.de kann für Routenplanung und audiovisuelle Information angewandt werden. Nutzer erfahren eine Menge über die Persönlichkeiten, über architektonische und kulturhistorische Besonderheiten der Grabmale sowie Restaurierungsleistungen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen