Investitionen : Auch im neuen Jahr wird fleißig gebaut

Großbaustelle Am Grünen Tal: Noch bis Ende Juni, so das ehrgeizige Ziel der Stadt, sollen die umfangreichen Bauarbeiten auf der vierspurigen Trasse andauern.
Großbaustelle Am Grünen Tal: Noch bis Ende Juni, so das ehrgeizige Ziel der Stadt, sollen die umfangreichen Bauarbeiten auf der vierspurigen Trasse andauern.

Schwerin will im neuen Jahr rund 30 Millionen Euro in Infrastruktur investieren

von
03. Januar 2016, 13:06 Uhr

Im vergangenen Monat hat die Stadtvertretung den Finanzplan für das neue Jahr beschlossen und damit den Weg freigemacht für weitere Investitionen in die Stadt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Innenministeriums sollen rund 30 Millionen Euro in Bauprojekte fließen.

„Dies ist eine wichtige Größe für die Unterstützung der regionalen Wirtschaft und die Entwicklung der Stadt“, schätzt Finanzdezernent Andreas Ruhl ein. „Viele der Investitionen wurden bereits in den Vorjahren begonnen. Sie werden nun fortgesetzt bzw. zu Ende geführt“, erklärt er.

Am Veranstaltungszentrum Lambrechtsgrund soll vor allem mit Fördermitteln eine Boxhalle entstehen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst werden neue Fahrzeuge bekommen und am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Warnitz wird investiert. Die Erschließung im Industriepark in den Göhrener Tannen wird fortgesetzt, um gewerbliche Ansiedlungsentscheidungen zu fördern. Die laufenden Sanierungen in Schulbauten werden fortgeführt. Außerdem sollen verschiedene Straßensanierungen erfolgen. Dazu zählen vor allem der Neubau am Goethegymnasium, die Sanierung der Berufsschule Technik und Bautechnik, der Weiterbau an der Straße am Grünen Tal und in der Wittenburgerstraße sowie die Straßenerneuerung am Südufer des Pfaffenteichs. Insgesamt zwei Millionen Euro sollen in Radfern- und Radrundwege fließen. Und die Stadt will den lange geplanten Schiffsanleger am Freilichtmuseum in Mueß bauen.

Wichtigstes politisches Ereignis wird 2016 die Wahl des Oberbürgermeisters, da die Amtszeit vom Angelika Gramkow endet. Die Schweriner können zeitgleich mit der Wahl des neuen Landtages am 4. September zwischen – nach jetzigem Stand – sechs Kandidaten für das Amt des Verwaltungschefs wählen. SVZ stellt auf dieser Seite noch einmal vor.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen