Schwerin : An die Opfer der Pogromnacht erinnert

gedenken

Kerzen gegen das Vergessen: Rund 300 Schweriner haben gestern Abend auf dem Schlachtermarkt an die Opfer der Pogromnacht vor 80 Jahren erinnert.

svz.de von
09. November 2018, 10:04 Uhr

Zum Gedenken eingeladen hatten die Jüdische Gemeinde und der Arbeitskreis „9. November 1938“. „Wir wollen erinnern, mahnen und wachbleiben“, sagte Renate Voss vom Arbeitskreis. Was damals geschehen sei, dürfe sich nie wiederholen. Landesrabbiner William Wolff dankte den Organisatoren und Teilnehmern der Mahn- und Gedenkstunde. „Wir müssen uns umeinander kümmern“ – das sei die Lehre aus Geschichte, erklärte Wolff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen