zur Navigation springen
Zeitung für die Landeshauptstadt

19. Oktober 2017 | 16:49 Uhr

Kommentar des Autors : An die Kinder denken!

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

von
erstellt am 17.Jan.2017 | 23:05 Uhr

SPD und Unabhängige wollen die Kita-Beiträge der Eltern senken. Dafür sollen die 669 000 Euro eingesetzt werden, die die Stadt aus dem nicht verbrauchten Betreuungsgeld des Bundes bekommt. Das Geld kommt von den Familien und gehört dort wieder hin, argumentieren sie. Vorschläge, die diesem Grundsatz nicht gerecht werden, lehnen die Fraktionen daher ab. Das klingt vernünftig, ist aber auch ein bisschen populistisch. Denn natürlich steckt da ein erheblicher Rechenaufwand für ein halbes Jahr dahinter, was die Kita-Träger nicht ad hoc nebenbei leisten können. Dennoch ist der Vorschlag allemal besser, als für fast 400 000 Euro den Erzieherinnen der Kita gGmbH iPads kaufen zu wollen. Es dürfte kaum jemandem zu vermitteln sein, dass öffentliche Mittel, die ausschließlich zur Verbesserung der Kinderbetreuung in der Stadt gedacht sind, ausgerechnet in Technik fließen – und dann auch noch bei einem einzigen Träger. Die Stadtpolitik wäre gut beraten, die 669 000 Euro dort auszugeben, wo die Kinder etwas davon haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen