10 Fragen : Am Computer gerne etwas flinker

dsc_1482

René Moeller ist Schiffsführer bei der Weißen Flotte, liest gerne Abenteuerromane und wünscht sich mehr Talent am PC

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
01. August 2015, 14:00 Uhr

Geboren wurde er in Weida bei Gera, doch aufgewachsen ist René Moeller nicht in Thüringen, sondern in Mecklenburg-Vorpommern. Sein Berufswunsch stand schon früh fest: Binnenschiffer. Der heute 42-Jährige machte eine Ausbildung zum Matrosen, qualifizierte sich später zum Schiffsführer. „Ich bin gerne an der frischen Luft“, sagt Moeller. Seit 2002 arbeitet er bei der Weißen Flotte in Schwerin, hat aktuell das Kommando auf der MS Lübz. Seine Lieblingstour führt zum Ziegelinnen- und

-außensee. „Der Kontrast zwischen Landschaft und Bebauung gefällt mir“, erklärt der Schweriner. Redakteur Christian Koepke stellte René Moeller die

zehn Fragen unserer

Zeitung.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in Schwerin?

Zu Hause bei der Familie. Meine Kinder aufwachsen zu sehen, ist für mich die größte Freude.

Was würden Sie als Oberbürgermeister in Schwerin sofort ändern?

Ich würde die Gebühren für die Kita-Betreuung günstiger machen. Als Vater von zwei Kindern weiß ich, wovon ich spreche.

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient und wofür haben Sie es ausgegeben?

Als 13- oder 14-Jähriger habe ich meinem Opa dabei geholfen, den Schweinestall auszumisten. Von dem verdienten Geld habe ich mir ein Radio angeschafft.

Was würden Sie gerne können?

Ich würde gerne besser mit dem Computer umgehen können – damit es nicht so lange dauert, wenn ich im Internet nach etwas suche.

Wer ist Ihr persönlicher Held?
Persönliche Helden habe ich nicht.

Welches Buch lesen Sie gerade?

Ich mag am liebsten Abenteuerromane. Einen bestimmten Autoren bevorzuge ich dabei nicht. Wenn mir der Anfang eines Buches gefällt, lese ich weiter.

Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?

Es gibt keine Fernsehsendung, die ich ständig sehe. Es fehlt mir bei meinem Job einfach die Zeit, regelmäßig vor dem Bildschirm zu sitzen. Aber ich versuche möglichst, das Nordmagazin zu schauen.

Wen würden Sie gerne mal treffen?

Da fällt mir niemand ein.

An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?

Meine Kinder haben mir einen Schlüsselanhänger geschenkt, den ich immer bei mit habe. Dieses Geschenk bedeutet mir sehr viel.
Was werden Sie als Rentner machen?

Als Rentner werde ich ruhiger treten, den Tag

auf mich zukommen lassen und das Leben genießen. Mit der Familie möchte ich noch viele Reisen machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen