Schwerin : Alternative Wege zur Fachkraft

von
05. Dezember 2018, 10:59 Uhr

Wenn Berufskraftfahrer ihre erste Pause einlegen, dann gibt es zum Pott Kaffee auf jeden Fall belegte Brötchen und eine Bockwurst. Ein solches Truckerfrühstück wurde im Berufsinformationszentrum der Schweriner Arbeitsagentur aufgetischt: Der gemeinsame Arbeitgeber-Service und Spediteure der Friedrich Kruse-Unternehmensgruppe hatten Interessierte eingeladen, um auf berufliche Herausforderungen in der Logistikbranche aufmerksam zu machen. „Ich hätte mir gern eine noch größere Resonanz gewünscht“, sagt Gastgeber Dirk Zengel, beim Arbeitgeber-Service am Standort Schwerin für das Speditionsgewerbe zuständig. Erfolgreich war die Frühstücksrunde dennoch: Einer der Besucher ging mit einem neuen Job nach Hause. Ab 1. Januar wird er in der Region die Hermes-Logistik unterstützen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen