zur Navigation springen

DVD über Schwerin : Als Schwerins Bilder laufen lernten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Für eine historische DVD über die Stadt und das Umland sucht die SVZ-Lokalredaktion Filmmaterial

svz.de von
erstellt am 29.Feb.2016 | 13:00 Uhr

Wie sah Schwerin zu DDR-Zeiten aus? Wie wandelte sich das Umland in den 1990er-Jahren? Wie veränderte sich die junge Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern in den vergangenen Jahrzehnten? SVZ möchte eine DVD über Schwerin herausbringen und braucht dafür Ihre Unterstützung, liebe Leser.

Gesucht wird alles, was in
Stadt und Umland für Furore sorgte. Spektakuläre, spannende und bedeutende Anlässe, eine Kamera einzuschalten, gab es in den vergangenen Jahrzehnten reichlich: aus den Zeiten der Filmpioniere, der Nachkriegszeit,
aus der Zeit des sich anbahnenden Umbruchs der 1980er-Jahre, bei den ersten Schritten in der Bundesrepublik, bei Besuchen von Politprominenz, bei kleinen und großen Richtfesten. Gibt es Filmaufnahmen von Unglücksfällen wie Bränden oder anderen Unfällen, die noch in trauriger Erinnerung sind? Kurzum: Gesucht werden Filmaufnahmen von allen Ereignissen, die in und um Schwerin selbst Schlagzeilen machten oder Stadt und Region in die Schlagzeilen brachten.

Darüber hinaus sind auch alle alltäglichen Szenen interessant, in denen seltene oder verloren gegangene Ansichten von Schwerin und seinen Bürgern zu sehen sind. Vielleicht gibt es Zeitzeugen, die Schweriner auf Film gebannt haben, die später Berühmtheit erlangten. Wer eigene Filmausschnitte für das DVD-Projekt beisteuern möchte, kann die Bänder oder Filmrollen einsenden.

Verarbeitet werden können alle heute gängigen und die meisten der früher üblichen Film- (Super 8, Normal 8, 9,5 oder 16 Millimeter) und Video-Formate (U-Matik, Video8, Hi8, VHS-C, S-VHS, DV, DVCAM Betacam-SP). Die Firma „art & weise“, die das Projekt für die SVZ umsetzen wird, trägt Sorge dafür, dass das Material sorgfältig aufbewahrt, pfleglich behandelt und nach Gebrauch zurück gelangt.

Als Belohnung erhalten alle Einsender, deren Beiträge Verwendung auf der DVD finden, eine digitalisierte und umgewandelte Kopie ihrer Aufnahmen auf DVD sowie ein persönliches Exemplar der fertigen Schwerin-DVD.

Wer Aufnahmen zur Verfügung stellt, sollte darauf achten, dass er eine Kurzbeschreibung und das Freigabedokument hinzufügt, aus der hervorgeht, welche Besonderheit zu sehen ist und an welcher Stelle. Wichtig ist auch ein Hinweis auf Sequenzen, die nicht veröffentlicht werden sollen.

So machen Sie mit:

Ihr Filmmaterial können Sie, liebe Leser, im SVZ-Kundencenter, Mecklenburgstraße 39, abgeben. Außerdem können Sie uns natürlich auch Ihr Material schicken an medienhaus:nord, Gutenbergstraße 1,

19061 Schwerin.

Für Nachfragen steht Ihnen Jeanine Schmidt gern zur Verfügung, Telefon 0385/63782092, E-Mail jeanine.schmidt@shz.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen