zur Navigation springen

Jugendbuchpreis : Als Illustratorin grenzenlos erfolgreich

vom

Eine Mecklenburgerin wird in diesem Jahr mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet: Annette von Bodecker-Büttner aus Bützow erhält ihn für ihre Illustration des Buches „Tee mit Onkel Mustafa“.

svz.de von
erstellt am 20.Feb.2012 | 11:28 Uhr

Eine Mecklenburgerin wird in diesem Jahr mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet: Annette von Bodecker-Büttner, geboren in Bützow und aufgewachsen in Schwerin, erhält den mit 2000 Euro dotierten Preis für die Illustration des Buches „Tee mit Onkel Mustafa“, geschrieben von der deutsch-libanesischen Autorin Andrea Karimé. „Ich freue mich sehr über die Ehrung, die eine Anerkennung meiner Arbeit ist“, sagt Annette von Bodecker-Büttner, die seit einigen Jahren als frei schaffende Künstlerin in Dresden lebt, aber regelmäßig ihre Familie in Schwerin besucht.


„Tee mit Onkel Mustafa“, erschienen im Picus Verlag Wien, erzählt die Geschichte der kleinen Mina, die in den Sommerferien zum ersten Mal in den Libanon fährt, um in dem fernen Land ihre Großmutter zu besuchen. Dort lernt sie auch den alten Onkel Mustafa kennen. Als der Krieg ausbricht, flüchtet die Familie zurück nach Deutschland. Doch Onkel Mustafa findet sich in der neuen Heimat nicht zurecht. Innerhalb von nur einem Monat hat Annette von Bodecker-Büttner die Illustrationen für das Buch angefertigt. „Ich habe das Layout selbst festgelegt und dann die Bilder gezeichnet, die bei der Lektüre der Geschichte vor meinem inneren Auge entstanden sind“, erklärt die 46-Jährige, die sich bei ihrer Arbeit auch von Reisen in den Orient inspirieren lässt.


Die Geschichte um Onkel Mustafa ist das fünfte gemeinsame Buch von Annette von Bodecker-Büttner und Andrea Karimé, die in Köln zu Hause ist. Los ging es mit „Nuri und der Geschichtenteppich“ im Jahr 2006 darauf folgten „Die Zauberstimme“, „Soraya, das kleine Kamel“ und „Soraya entdeckt das Meer“. Die Bücher sind teilweise auch schon in Asien verlegt worden. Ihr sechstes Buch haben Annette von Bodecker-Büttner und Andrea Karimé bereits in Arbeit. „Es handelt sich um einen Krimi, der in Kairo spielt“, verrät die Illustratorin. Voraussichtlich im Herbst werde das Werk erscheinen.


Ein Zufall sei es gewesen, der sie und Andrea Karimé zusammengeführt habe, berichtet Annette von Bodecker-Büttner. „Eine Freundin hat Andrea bei einem Urlaub auf Kreta getroffen.“ Bei dieser Gelegenheit habe die Autorin erzählt, dass sie gerne mal ein Kinderbuch schreiben würde und eine Illustratorin suche. Auf der Leipziger Buchmesse hätten sie und Andrea Karimé ihr erstes gemeinsames Buchprojekt dann unter anderem dem Picus Verlag angeboten – mit Erfolg, so die Illustratorin.


In Leipzig erlernte Annette von Bodecker-Büttner auch ihr Handwerk. 1998 schloss sie ein Studium für Illustration und Buchgestaltung an der Hochschule für Grafik und Buchkunst mit dem Diplom ab. Begonnen hatte die Mecklenburgerin ihre berufliche Laufbahn mit einer Friseurlehre in Schwerin und einem Praktikum in der Maskenbildnerei des Staatstheaters. Nach einem Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden war Annette von Bodecker-Büttner dann auch einige Jahre als Maskenbildnerin am Staatsschauspiel Dresden beschäftigt.


Auch heute noch arbeitet die 46-Jährige hin und wieder als Masken- und Kostümbildnerin. „Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt jedoch auf der Illustration von Büchern“, betont Annette von Bodecker-Büttner. Dabei bereite ihr die Zusammenarbeit mit Andrea Karimé den größten Spaß. „Deshalb freue ich mich auch besonders darüber, dass wir am 9. Mai den Preis für eines unserer gemeinsamen Bücher bekommen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen