Schweriner Geschichte : Als der Alte Friedhof zu klein wurde

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 07. September 2020, 16:50 Uhr

svz+ Logo
Zu den besonderen Ruhestätten auf dem Waldfriedhof gehört das Grab des Bildhauers August Martin Hoffmann, der viele Skulpturen im Stadtgebiet schuf.
Zu den besonderen Ruhestätten auf dem Waldfriedhof gehört das Grab des Bildhauers August Martin Hoffmann, der viele Skulpturen im Stadtgebiet schuf.

Vor 50 Jahren wurde der Waldfriedhof eröffnet – mit einem Politikum

Eine Ringeltaube gurrt, Amseln scharren in den Blättern am Wegesrand und ein Eichhörnchen huscht mit einer Eichel im Maul vorbei: Der Schweriner Waldfriedhof mit seinem alten Baumbestand ist ein idyllischer Ort. Vor 50 Jahren wurde er eingeweiht. Daran und an seine vielen Besonderheiten wird am kommenden Sonntag, 13. September, mit einem informativen P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite