Plate : Adventszauber im einstigen Ferkelstall

Plater Kirchengemeinde und Vereine organisieren Vorweihnachtszauber in der Pfarrscheune

von
22. November 2018, 11:09 Uhr

Es wird wieder ein Fest für Augen, Ohren und Gaumen, versprechen die Veranstalter des Plater Weihnachtsmarktes. Am 2. Dezember laden Kirchgemeinde, der Seniorenbeirat und der Jugendförder- und Kulturverein in Plate zum fröhlich-gemütlichen Advents-Treiben in die Pfarrscheune ein. Mehr als 20 Händler und Gewerbetreibende sowie Handwerker aus der Region haben sich angemeldet. Im Gepäck haben sie diesmal kunstvoll bearbeitetes Holz, original Thüringer Christbaumschmuck, selbst gemachte Marmelade, handwerklich gefertigte Tabakpfeifen sowie Gewürze und Tee. Los geht es um 11 Uhr. Am frühen Nachmittag wird auch der Weihnachtsmann vorbeischauen und kleine Geschenke an die Jüngsten Besucher verteilen. Außerdem ist ein kleines Bühnenprogramm, rund um den Weihnachtsbaum geplant. „Vor allem geht es aber um das gemütliche Beisammensein in der Vorweihnachtszeit“, betonen die Veranstalter. Für das leibliche Wohl ist mit hausgemachter Wurst, geräuchertem Fisch der Angel- und Naturfreunden aus Peckatel sowie Suppe vom Consrader „Fässchen“ gesorgt.

Vor 17 Jahren wurde die Plater Pfarrscheune erstmals für den Adventsmarkt genutzt. „Damals noch provisorisch hergerichtet“, erinnert Roland Kroll, Vorsitzender des Jugendförder- und Kulturvereins Plate. „Zunächst hauptsächlich mit dem Engagement des Jugendförder - und Kulturvereins. Später mit öffentlichen Fördermitteln, wurde aus dem ehemaligen Ferkelstall ein vom ganzen Dorf gern genutzter Veranstaltungsraum“, erinnert er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen