Viel los am Wochenende : Adventsmärkte stimmen aufs Fest ein

Michael Weinberg und Alfred Kusmierczyk (r.) vom Forstamt Radelübbe bauen  die Stände für den  Adventsmarkt  auf dem Forsthof Dümmer sturmfest auf.
Foto:
1 von 1
Michael Weinberg und Alfred Kusmierczyk (r.) vom Forstamt Radelübbe bauen die Stände für den Adventsmarkt auf dem Forsthof Dümmer sturmfest auf.

Baumverkauf startet am Sonntag auf dem Forsthof von Dümmer – Kunst- und Musikgenuss in Crivitz, Wittenförden, Pingelshagen und Banzkow

svz.de von
06. Dezember 2013, 16:00 Uhr

Auch wenn das Sturmtief „Xaver “ im Vorfeld viel Wind macht: Am zweiten Adventswochenende geht es rund um Schwerin sehr weihnachtlich zu. Große und kleine Märkte, Ausstellungen und Musikerlebnisse sind seit langem geplant.

So sind in den Wäldern rund um Dümmer in den zurückliegenden Tagen etwa 150 Weihnachtsbäume geschlagen worden, die am Sonntag auf dem alten Forsthof zum Verkauf angeboten werden. Weihnachtsbaum Nummer 1 in unseren Breitengraden ist inzwischen die Nordmanntanne – darauf haben sich die Förster vom Forstamt Radelübbe eingestellt. An der Forstscheune gibt es zudem zwischen 10 und 16 Uhr einen Adventsmarkt mit Kunsthandwerk, Wild und anderen Produkten aus dem Wald, Kaffee und Kuchen. Bereits am morgigen Sonnabend öffnen sich die Türen der Hofgalerie am See in Dümmer zu einem Adventsnachmittag der besonderen Art. Große und kleine Besucher bekommen hier zwischen 14 und 19 Uhr einiges zu sehen und etwas zu tun: Gastgeberin Karin Weiß zeigt Bilder, Grafiken, Keramiken und Lampen und präsentiert ihr Kinderbuch. Außerdem können Besucher Rohkeramik bemalen, Kerzen ziehen oder am Feuer einen Glühwein trinken.

An und in der Stadtkirche von Crivitz erklingt am Sonntag viel Musik. Zum inzwischen achten Mal findet das Adventssingen statt. Beginn ist um 14 Uhr. Es erklingt ein weihnachtliches Programm. Daran wirken die Crivitzer Schulchöre, das Streichorchester der Regionalen Schule und der Chor der Kirchengemeinde mit. Die Musikschule Fröhlich wird sich mit Akkordeonklängen präsentieren. Ein weiterer Höhepunkt folgt um 17 Uhr: Das Posaunenwerk MV wird gemeinsam mit dem Crivitzer Posaunenchor die Kirche zum Klingen bringt. Zeitgleich findet in der Kirchkurve ein vorweihnachtliches, buntes Treiben statt. Hier bieten die Schulen und Kindereinrichtungen der Stadt nicht nur kulinarische Leckereien, sondern auch liebevoll gestaltete Kleinigkeiten an. Bei weihnachtlichen Basteleien im Pfarrhaus können Gäste dem Trubel ein wenig entfliehen.

Adventsmusik erklingt am Sonntag in Wittenförden. Die Chorvereinigung Stralendorf und die Liedertafel Wittenburg treten gemeinsam um 17 Uhr in der Dorfkirche auf. Das Konzert steht unter der Überschrift „Un morgen is ok en Dag“. Mit dem Text eines Abendliedes von Theodor Storm singt der Chor von Geborgenheit, Ruhe und Frieden in der dunklen Jahreszeit. Alle Interessierten sind zum Mitsingen eingeladen.

Zu einer Adventsausstellung in ihre Porzellanwerkstatt lädt Sylvia Ludwig nach Pingelshagen ein. Neben feinem Porzellan gibt es eine kleine Auswahl an Schmuck und Textilien. Für ein paar Gaumenfreuden in besinnlich weihnachtlicher Atmosphäre ist gesorgt. Geöffnet ist die Ausstellung am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Auch in und an der Kirche von Banzkow geht es am Sonntag festlich zu. Zum Auftakt beginnt um 9 Uhr ein Gottesdienst. Der 19. Weihnachtsmarkt wird um 10.30 Uhr eröffnet. Zum Abschluss tritt um 15.30 Uhr der Gospelchor in der Kirche auf. Dazwischen wird zum Markttreiben auf dem Dorfplatz eingeladen. Schulen und Kindereinrichtungen der Region haben sich auf diesen Tag vorbereitet, sie zeigen auf der Bühne ihr Können. Das Vorbereitungsteam hat zudem mit viel Liebe und Fantasie einige Überraschungen auf die Beine gestellt. Alte und auch neue Aussteller warten auf Gäste. Das kulinarische Angebot ist besonders vielfältig und lädt bei heißen Getränken und Leckereien zum Verweilen ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen