Ziegelsee Schwerin : Achtgeschosser kommt

<p>So sehen die neuen Pläne für den Achtgeschosser aus.</p>
Foto:

So sehen die neuen Pläne für den Achtgeschosser aus.

Startschuss für Nordhafenquartier am Ziegelsee soll im Spätsommer erfolgen

svz.de von
13. Juni 2016, 21:00 Uhr

Mit der Bebauung des Nordhafenquartiers am Ziegelinnensee soll im Spätsommer begonnen werden. Das bestätigte Projektleiterin Melisa Dragic von der Imeg  Immobilien Entwicklungsgesellschaft auf SVZ-Anfrage.  Geplant ist ein Achtgeschosser mit 23 Wohnungen und 24 Tiefgaragenstellplätzen, Q 1 genannt. Entstehen sollen in dem Komplex zudem  Q 2, ein flacheres Mehrfamilienhaus mit 20 Wohneinheiten und ein Doppelhaus Q 3. „Wir werden wie geplant bauen,  wir  haben bereits zahlreiche Wohnungen verkauft“, sagt Projektleiterin  Dragic. 

„Der Bauantrag ist eingereicht, die Planungsdokumente werden derzeit geprüft“, informiert Fachbereichsleiter Dr. Günter Reinkober von der Stadtverwaltung. Insbesondere Statik und Brandschutz seien für ein Haus dieser Höhe besonders aufwändig.

Im Vorfeld hatte es Streit um die Art der Bebauung in dem Areal gegeben. Eine Bürgerinitiative hatte gegen die Pläne, dort ein zehngeschossiges Hochhaus zu errichten, protestiert und Unterschriften gesammelt. Ihr Hauptargument: Die Luftzirkulation werde durch ein Hochhaus gestört. Der Bauausschuss hatte die jetzigen Pläne als gelungenen Kompromiss gelobt.

Die Hafenquartier-Bebauung  wird nicht bis ans Wasser reichen, denn die Stadt will am Ufer einen öffentlichen Weg  haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen