Schwerin : Abschied nehmen in sakraler Atmosphäre

svz+ Logo
Fast 90 Jahre nach der Einweihung der Trauerhalle wird ihre sakrale Atmosphäre immer noch erhalten. Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal der Halle. Das zeigen Maja Brügmann (v.l.) und Marlies Bachmann mit einer alten Entwurfszeichnung des Gebäudes.
Fast 90 Jahre nach der Einweihung der Trauerhalle wird ihre sakrale Atmosphäre immer noch erhalten. Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal der Halle. Das zeigen Maja Brügmann (v.l.) und Marlies Bachmann mit einer alten Entwurfszeichnung des Gebäudes.

Trauerhalle auf dem Alten Friedhof ist ab heute wieder zugänglich

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
20. August 2019, 12:00 Uhr

Fast 90 Jahre nach ihrer Einweihung erstrahlt sie in neuem Glanz. Und dennoch sieht sie genauso aus wie früher: die Trauerhalle auf dem Alten Friedhof. 16 Monate lang war sie für die Öffentlichkeit nicht ...

tsFa 90 eaJrh hanc ehrir unwinEihge helatrsrt ies ni nueme laG.zn Udn cdennoh hetis ise saouegn sua iwe ehfrr:ü edi eelaluaTrhr ufa emd telAn o.efFhird 61 oMante angl arw sei rfü ide Öntfkhcifietel citnh hzi.nulcggä nI eeirds tZie etesrain rde nbtiEeegbire hdsfteichrtwtaicatlS iDuslteenennitsg ichSn,ewr zrku S,DS sda b.duGeeä

„Dsa hcaD arw ht.duinc Dcurhad isnd rseshWncesäad s“tnennea,td uleretträ ireMsla anaBhmn,c ierettPknjlreio eds SDS. Die iekhtcurtAr ies an end tusB-iaahSlu htlna.eeng r„iW ahenb soal ien ac.hdhlFac Da susm eid ägtsEswrnnue noitfennuire,k udn sad tha esi cihtn r“me.h sDa sesrWa esi sbi zu dre eSadfssainet ndrguue.rcndhge Forst ehtät zdua rt,üfehg ssda eiengi neeitS idthcäsgbe eawnr und settrze newred uet.nssm Es arw soal an dre ietZ uz ed.annlh

Anfang 8102 heictnsed red DSS esdhbal, das euGdäbe tplkotme zu nias.enre Enie rfserdH,ueruoang ndne ied 3091 thwngeiieee ellrruaThae sthte nrute camueDlk.tnzhs aDhlseb rdnwue edi treSbnagnneuiieasr in enrge nebaauZmrmeist mti rde dlkmebenraheöD nregovonmem. aDs„ äeduGeb fadr tnerueer nerdew, smus abre cehrnha ceiiglnthe ouesgna neusesah wei oh,rer“v lkärert hmcBanan die Bueneg.nignd eiS ctlha kzur fua. „Es ewär mclih,sm wnne sda Gudbeäe repäts andrse unseeahs .ürwed asD ist aj reba rhie cthni edr F“ll.a

Im obmvNeer 2801 rduew dsa Dach sdiänlgolvt tni,asre asd krMaewuer und erd ueiehbenAcrß wredun grecntgtlo.eek ciN„äeshdgeler önnenk edm Otekjb htnisc erhm hbnenaa,“ hserirtvce edi rintPiejkloete.r mI hrFrüahj nnnegeba lehicilsßhc ied bnanmeßahammUu mi hn.ßuerAeeibc eutrrEene ,weGeghe 04 enesarti kleäp,artzP utrarend iewz itnraeheBek.nrpdpleätz Und auhc die lFeaagreinn urnedw .eertnrue mU ide isnInietenvto in Hhöe nov 13, ioinenMll oEru zu ,msmenet eielhrt edr SDS uzttgsünUretn drhuc asd meiemiugiinEersrtn aus mde äpesihucnEro Fnosd rüf oereganil cnewtl.utatidSngk

bA hetue thset edi regoß lTeeruarlah mti 90, ied eleink itm 61 eiztStnzpäl idewer rüf srfeedsiecnhAbi urz g.Vgeürnuf eiMrlsa ncnmahBa sti zeeufdrin mit mde niEr.bsge eiD rrueaaTellh afu edm ltneA eFhfdior zgeereu mti dne fsgntaentnrueslB dnu dme olriaign ntenearelh iutBlsa eine rakesal pesoämhtrA. seArnd nnak sei se nthci ehs.nierbceb eDalhsb tehlipemf ies jeme,d hcis eni egenise iBld ovn edr elahraTleur zu ha.necm M„an smsu se hifcane ssletb negeseh h“an,eb gats .sie

nNu sidn run onhc lnikreee ePalefaseritbtrn im eecbiArnhueß zu er.eigendl Und ied nhctsliree lePtäkparz müenss nohc rreeteun rened.w hocD Bacahnnm rtr:csheiev ürF„ dei ftlnkctifheÖei sti allse so tewi ertifg udn g.chä“gizuln nI eziw cnhoWe edrwe se ndna enie lfoizlfeie iegniwenhseErfui .gnbee

zur Startseite