Schwerin : Abschied nehmen in sakraler Atmosphäre

svz+ Logo
Fast 90 Jahre nach der Einweihung der Trauerhalle wird ihre sakrale Atmosphäre immer noch erhalten. Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal der Halle. Das zeigen Maja Brügmann (v.l.) und Marlies Bachmann mit einer alten Entwurfszeichnung des Gebäudes.
Fast 90 Jahre nach der Einweihung der Trauerhalle wird ihre sakrale Atmosphäre immer noch erhalten. Sie ist ein Alleinstellungsmerkmal der Halle. Das zeigen Maja Brügmann (v.l.) und Marlies Bachmann mit einer alten Entwurfszeichnung des Gebäudes.

Trauerhalle auf dem Alten Friedhof ist ab heute wieder zugänglich

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
20. August 2019, 12:00 Uhr

Fast 90 Jahre nach ihrer Einweihung erstrahlt sie in neuem Glanz. Und dennoch sieht sie genauso aus wie früher: die Trauerhalle auf dem Alten Friedhof. 16 Monate lang war sie für die Öffentlichkeit nicht ...

tFsa 90 rehaJ anch rrhie hiuEinnegw rlrteshat sei in emneu Gn.zal dnU codnneh theis sie ugaesno sau wei r:hefür ied aleTrlrheua uaf dme tAenl dfh.Froei 16 onMeta ganl awr eis rfü edi eittfcnfhkeÖil hitnc nglgucizäh. nI edsier Ztei etiarsen erd bebringeetiE ratcSdtwhaecshtiftil tgeiinsenDelustn hS,cinrwe rzku ,SSD das äeuGdb.e

aDs„ hcDa rwa itundch. Drhadcu isnd Wehnedscarsäs ,“ennsetntad rtltereuä asMierl hn,mBaanc rrenetlikPtojie des SD.S eDi Ahrrtteukic ies na end ahiBua-Stusl tn.aelnhge i„Wr nheba osal eni hlcF.hadac Da muss eid tängerswsnEu nnfeieornitku, und sad tha ies hitnc ehrm“. Dsa erssWa sei sbi zu red esanaSdsefit dreduhnuec.ggrn tsFor thäte uadz ,gtrfheü sdas iengie eienSt tähibsgcde ewran nud seztert edwnre essnt.um Es war saol na rde Zeit uz .nnladeh

nAafgn 1802 heeitncsd rde DSS abhde,ls dsa äeubdGe ttplkemo zu s.ineaenr eniE f,narureregsduHo nden eid 1930 hgtiweeneei ulerTeraalh sthte retun czueDhmsknt.la shleDba wneudr edi Sesgeiarrnneiuabtn ni negre emmeZuarnistab itm rde nDeeeödlhkbamr gmrovm.oeenn as„D eäbdueG fdra teunrere rdwe,en ssum reba anrhche nileithecg egsouna ehsnsaue wei ,ho“vrer rleärkt mchnaanB eid .nnugdigneeB ieS cltah ukzr .afu E„s rewä cmsl,ihm wenn das Gäuebed epsärt rsaned nhssauee re.dwü saD tis aj rbea rieh ctihn der aFl.“l

Im evobNrme 0218 erwdu sad Dhca sodälngvtil ertia,sn sad aMwerkuer und der rhceunAebiße uedwnr nretlggkc.eeot dgrieeNslähe„c keönnn edm tekjOb snitch mher ae,hnanb“ esvecrhtri ide tne.rjoteieirlPk mI aührjhFr bgeannne shlciceißhl edi ßmUaanemubmahn im cunbreiAh.ßee rreEneuet geeh,Gew 04 eensatir pzaätP,lrek adtneurr weiz rhdeakräenepe.Btnpltiz ndU ahuc die irFalaneeng wedurn rertue.ne Um die votsnintIenei ni Höhe nov 1,3 iinnlMoel rEuo zu se,tmenm eretlhi dre SDS üuznrUettgstn hudrc ads riuEisiemtngeerimn uas dem chEseoiänurp nFods für eganoelri innudgt.tcSetwkla

bA eetuh sthet edi regßo hurlaeareTl itm ,09 ide lkeein itm 61 itztSezlnäp eridwe rfü sdfAieeesicbhrn zur Vng.frügeu lraesiM Bamanchn sti dieezufnr tmi dme si.brneEg iDe eTeularlarh fau emd lAtne Foedfirh zeeuerg mti nde stlfaesnnBetngru dun mde nriolgai ahnltrenee sBlitau enei arsakle otesä.mrAph redAns nnka eis es hinct rc.nisbbheee Dsehlba leftihepm sei d,ejem hcis ein gseeein dBli vno erd aTehruraell uz amc.neh a„Mn muss es ichneaf blesst gsnheee bn“,ahe atgs es.i

Nnu sidn run chno lneireke frsliPaetrnteabe im ßieunceArehb zu neegi.delr dUn dei eilcehrstn ztaelkpräP müenss onch truenree nrewde. Dcho hmacannB cvhs:reteir ürF„ ied itÖfenchkitlef its lelsa os wtie gitrfe nud g.nuzgihäcl“ In ziwe hncWoe drwee es ndan ieen elfzoiiefl nErineufeghieiws geb.en

zur Startseite