Unglück in Schwerin : Zwölfjähriger schwebt nach Sturz aus Fenster in Lebensgefahr

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 11. Dezember 2020, 08:15 Uhr

svz+ Logo
Lino Mirgeler_dpa.jpg

Der Junge war am späten Donnerstagabend aus einem Wohnungsfenster im vierten Stock eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Mueßer Holz gefallen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zu einem tragischen Unglück kam es am späten Donnerstagabend im Mueßer Holz: Ein zwölfjähriger Junge hat sich bei einem Sturz aus dem vierten Stock eines Mehrfamilienhauses lebensgefährlich verletzt. Gegen 23 Uhr habe die Mutter plötzlich Hilfeschreie des Jungen gehört. Als sie ins Kinderzimmer kam, habe das Fenster offen gestanden. Der Junge war bereits aus dem Fenster zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei erlitt er schwerste Kopfverletzungen. Umstände zunächst unklar Die genauen Umstände, wie es zum Sturz kam, waren laut Polizeipräsidium Rostock zunächst unklar. Das Kriminalkommissariat Schwerin hat die Ermittlungen übernommen. Nach SVZ-Informationen wird der Junge auf der Kinder-Intensivstation der Schweriner Helios Kliniken behandelt. Der Zustand sei kritisch, heißt es von der Polizei....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite