Schwerin : Zustand der Rogahner Straße bereits in den 1930er-Jahren Streitthema

von 15. Juli 2021, 16:41 Uhr

svz+ Logo
Schon immer war der Zustand der Rogahner Straße Thema in der Stadt.
Schon immer war der Zustand der Rogahner Straße Thema in der Stadt.

Stadt und Reich konnten sich bis 1941 nicht über die Übernahme der Kosten einigen – Zu DDR-Zeiten konnten Anwohner dank der Schlaglöcher Kohlen einsammeln

Schwerin | Kopfsteinpflaster, Schlaglöcher, Tempo 30 – die Sanierung der Rogahner Straße war in den vergangenen Jahren in Schwerin Dauerthema. Nun ist der Abschnitt zwischen Obotritenring und Schulzenweg gesperrt, die Bauarbeiter rücken an. Aus der städtischen Huckelpiste soll endlich eine Straße werden, die die Bezeichnung auch verdient hat. Doch ein Blick in d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite