Wohnen in Schwerin : WGS kann wieder investieren

von 17. November 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
In der Neubrandenburger Straße hat die WGS ihre Wohnblocks bereits saniert
In der Neubrandenburger Straße hat die WGS ihre Wohnblocks bereits saniert

Die Städtische Wohnungsgesellschaft modernisiert den Bestand und baut neue Häuser.

Ob zur Miete oder im Eigenheim, Wohnqualität hat ihren Preis. Wie sieht die Situation in Schwerin aus? Welche Veränderungen vollziehen sich auf dem Dreesch? Wie entwickeln sich die neuen Baugebiete? Was sagen Hauseigentümer, Vermieter und Mieterbund? Diese und andere Fragen wollen wir in den nächsten Tagen beantworten. Diesmal: Der größte Vermieter in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite