Hotel Tresor in Schwerin : Wie aus der Staatsbank fast Luxus-Wohnungen geworden wären

von 27. April 2021, 16:49 Uhr

svz+ Logo
In die holzvertäfelten Räume werden drei große Suiten geplant. Dafür bleibt der Grundriss der Zimmer auf der Straßenseite weitgehend erhalten.
In die holzvertäfelten Räume werden drei große Suiten geplant. Dafür bleibt der Grundriss der Zimmer auf der Straßenseite weitgehend erhalten.

Repräsentatives Gebäude in der Friedrichstraße wird zum 4-Sterne-Plus-Hotel umgebaut.

Schwerin | Es ist ein Großprojekt mitten in der Schweriner Innenstadt: Der Umbau der früheren Staatsbank in ein 4-Sterne-Plus-Hotel rückt in greifbare Nähe. In den kommenden Tagen will Investor Udo Chistée den Bauantrag stellen. Dabei wäre es im vergangenen Jahr fast ganz anders gekommen. Eine Bank stieg unvermittelt aus dem Vorhaben aus. Dadurch fehlten plötzli...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite