Nahverkehr Schwerin : Fahrgastzahlen brechen drastisch ein

von 22. Dezember 2020, 17:30 Uhr

svz+ Logo
Dem Nahverkehr gehen die Kunden aus.
Dem Nahverkehr gehen die Kunden aus.

Der zweite Lockdown trifft den Schweriner Nahverkehr schwer

Schwerin | Volle Straßenbahnen, in denen Sicherheitsabstände nicht einzuhalten seien - und das Mitten im zweiten harten Lockdown. "Es ist momentan eine Zumutung mit der Straßenbahn zu fahren," so Wolfgang Winterfeld. Die Bilder, die einige heraufbeschwören klingen dramatisch. Doch beim Nahverkehr Schwerin erscheint ein anderes Bild. "Unsere Fahrgastzahlen sind d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite