Weihnachtsmarkt im Schlossinnenhof : Debatte um zwei Euro Eintritt

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 18. Dezember 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Höfische Weihnacht Schlossinnenhof Schwerin, Erstmals öffnet der historische Innenhof anlässlich eines einem Weihnachtsmarktes, mitorganisiert vom Schlossverein Schwerin. Tausende Besucher folgen der Einladung; 14.12.2019 Foto: Volkewr Bohlmann
Höfische Weihnacht Schlossinnenhof Schwerin, Erstmals öffnet der historische Innenhof anlässlich eines einem Weihnachtsmarktes, mitorganisiert vom Schlossverein Schwerin. Tausende Besucher folgen der Einladung; 14.12.2019 Foto: Volkewr Bohlmann

Eintrittsgeld für den höfischen Markt im Schlossinnenhof entzweit die Gemüter, der Veranstalter erklärt die Hintergründe.

Schon mehr als 10 000 Besucher sind in den ersten vier Tagen der „Höfischen Weihnacht“ in den Schlossinnenhof geströmt. Doch das neue Projekt – dort wird erstmals ein zehntägiger Weihnachtsmarkt veranstaltet – findet nicht nur Freunde. Manch Besucher zeigt sich verwundert über die Eintrittsgebühr, andere fragen, ob Preis und Leistung im Verhältnis ste...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite