Planetarium Schwerin : Vom Kinosessel aus das Weltall erkunden

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 28. Juni 2020, 19:26 Uhr

svz+ Logo
Probesitzen im Planetarium: Kulturdezernent Andreas Ruhl und Gabriele Arndt von der Volkshochschule
Probesitzen im Planetarium: Kulturdezernent Andreas Ruhl und Gabriele Arndt von der Volkshochschule

Das Planetarium hat modernes Gestühl bekommen. Es gibt Pläne für die Anschaffung eines neuen Projektors.

Es fühlt sich ein bisschen an wie im Kino. Nur dass die Leinwand nicht vorne ist, sondern an der Decke. Und damit den Gästen der Blick nach oben leichter fällt, lässt sich die Rücklehne bei den meisten neuen Stühlen im Planetarium der Schweriner Sternwarte etwas nach hinten kippen. Mehr Komfort beim Sternegucken also. Einen Platz mehr geschaffen Rund 3...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite