Bauarbeiten in Schwerin : Uferradweg an der Stör bleibt länger gesperrt

von 20. August 2021, 18:19 Uhr

svz+ Logo
Baubesprechung vor Ort auf dem alten Treidelpfad: Projektleiterin Maren Dierkes erkundigt sich bei Maschinenführer Uwe Bartels über den Baufortschritt.
Baubesprechung vor Ort auf dem alten Treidelpfad: Projektleiterin Maren Dierkes erkundigt sich bei Maschinenführer Uwe Bartels über den Baufortschritt.

Der Radweg an der Stadtseite des Störkanals wird für 1,3 Millionen Euro ausgebaut. An einer Stelle wird die Trasse zum Deich.

Schwerin | Zentimetergenau steuert Maschinenführer Uwe Bartels seinen „Grader“, einen riesigen Wegehobel, auf dem schmalen Pfad an der Westseite des Störkanals entlang. Weder Vermessungspunkte noch Höhen- oder Breitenmarkierungen sind zu sehen, auch Wasserwaage und Markierungsschnur fehlen. Dennoch hat es der Fahrzeugführer von der Firma Rumpel geschafft, die vo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite