Schwerin : Finsterer Mond am frühen Montagmorgen

Ab 4.30 Uhr ist das Spektakel zu sehen.
Ab 4.30 Uhr ist das Spektakel zu sehen.

Morgen ist auch in Schwerin eine totale Mondfinsternis zu sehen.

von
19. Januar 2019, 16:00 Uhr

Nur ein halbes Jahr nach der Mondfinsternis im Sommer des vergangenen Jahres wird es am kommenden Montag, 21. Januar, wieder eine totale Mondfinsternis geben. Beginn des Naturspektakels ist gegen 3.30 Uhr. Dann beginnt die Mondscheibe in den Halbschatten der Erde einzutreten, das ist fürs bloße Auge allerdings kaum wahrnehmbar.

Sichtbar wird das Ganze gegen 4.30 Uhr, dann tritt der Mond in den Kernschatten der Erde und wird von der linken Seite her abgedunkelt. Es dauert eine Stunde, bis der Mond ganz in den Kernschatten gezogen ist. Gut eine weitere Stunde lang dauert dieses Spektakel, von 5.41 bis 6.43 Uhr. Bei klarem Wetter und sichtbarem Mond ist die Sternwarte Schwerin am 21. Januar ab 5 Uhr für Interessierte geöffnet.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen