Schwerin : „Systemsprenger“: Wenn Hilfssysteme bei Kindern und Jugendlichen versagen

von 13. August 2021, 17:05 Uhr

svz+ Logo
Ängstlicher Blick: Das ablehnende Verhalten gegenüber Hilfsangeboten resultiert häufig aus Traumatisierungen (gestelltes Bild).
Ängstlicher Blick: Das ablehnende Verhalten gegenüber Hilfsangeboten resultiert häufig aus Traumatisierungen (gestelltes Bild).

Redakteur Christian Koepke sprach mit Dr. Christian Haase, Chefarzt der Helios Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, über junge Menschen, bei denen etablierte Hilfssysteme versagen.

Schwerin | Mit ihrem Film „Systemsprenger“, der den Leidensweg eines neunjährigen Mädchens beschreibt, das durch alle Raster der deutschen Kinder- und Jugendhilfe fällt, hat Regisseurin Nora Fingscheidt eine bundesweite Debatte ausgelöst. Nach Angaben von Sozialdezernent Andreas Ruhl gibt es auch in Schwerin immer häufiger Jugendliche, die die angebotene Hilfe a...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite