Corona-Pandemie : Streitpunkt Systemrelevanz im Uelitzer Pfarrhaus

von 21. April 2021, 17:29 Uhr

svz+ Logo
Momentan steht Pastorin Kristin Gatscha nur noch selten vor dem Altar und predigt. Dennoch ist sie für ihre Kirchengemeinde da.
Momentan steht Pastorin Kristin Gatscha nur noch selten vor dem Altar und predigt. Dennoch ist sie für ihre Kirchengemeinde da.

Pastorin Kristin Gatscha sagt ganz klar, dass ihre Berufsgruppe in Zeiten der Pandemie nicht verzichtbar sei.

Uelitz | Die Sonntage sind ruhiger als sonst. Aber keineswegs still. Schon allein die zwei Kinder sorgen im Uelitzer Pfarrhaus dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Und Pastorin Kristin Gatscha hat gut zu tun. Denn keine Präsenz vor der Kirchenbank bedeute nicht automatisch Freizeit. „Es ist deutlich mehr zu tun als sonst. Viel mehr Planung. Immer wieder neue...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite