Straßenausbaubeiträge : Die Letzten beißen die Hunde?

von 26. November 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Nur einspurig stadtauswärts läuft der Verkehr im oberen Bereich der Rogahner Straße.
Nur einspurig stadtauswärts läuft der Verkehr im oberen Bereich der Rogahner Straße.

Zahlen oder nicht: Straßenausbaubeiträge ab 2020 vom Land gekippt. Verwaltung legt Zahlungsforderungen bis auf weiteres auf Eis.

Es ist seit Jahren eines der bestimmenden Themen in der Schweriner Kommunalpolitik. Hier zumindest waren die Proteste innerhalb des gesamten Landes oft am lautesten. Die Straßenausbaubeiträge erweckten nicht nur den Zorn der betroffenen Anwohner, sondern sie erhitzten auch die Gemüter der vielen Landeshauptstädter mit Gerechtigkeitssinn. Doch die Stadt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite