Nach Ast-Abbruch : Schwerin weist Kritik der Laubenpieber zurück

svz+ Logo
Dieser Ast ist im Gartengebiet heruntergestürzt.

Der Ast, der die Kleingärtner in der Anlage Rosenhain beim Sturz auf einen Gehweg geschockt hatte, sorgt weiter für Wirbel.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
13. August 2020, 16:45 Uhr

Der Ast, der die Kleingärtner in der Anlage Rosenhain geschockt hatte, als er metertief auf einen Gehweg stürzte, sorgt weiter für Wirbel. Denn anders als ursprünglich von den Laubenpiepern behauptet, hat...

rDe Ats, der eid lKrgertänein ni rde Aegnal hoanRnies oechctkgs aet,th als re teriftmee afu neien hewgeG züstr,et tgors rweite ürf ilWber. Dnne seradn las nuigpürclhrs ovn edn eLunebpaipnre be,peahutt ath dre Baum shtcni mit hietcnflönfe ehlfkhsernärceV uz .unt mI nitegGeel. rDe uBa,m vno dme der Ats brhca,ab steht eennb der eGetaglnraan rehnti nemei nauZ dun göehtr zu eemni nädleeG neeis me.rintksksuEaaf Wr„i abnhe ,gstega assd wri asd rnüpfe und asd haben riw huac teag.n eWil se icthn zu meein biGete rg,tehö ürf asd rwi heitwnrlaorvct si,nd eahnb riw hnülrctia edn enrtgimeüE mtoeirfrn,i dre isch ztjte mu edn stbaduenBma todr künmerm uss“,m agst nteafS hc,iSkcl red imbe enentlrZa manbnGämgetuaedee üfr acienfseengLth erd tSatd ztänsuigd i.ts wtseehcBr thtae schi ibe erd ZVS upsrliühgcrn ien aeA,rhproannw sdsa ide dtatS chitn l.nehaed

zur Startseite