Schwerin : Stadt investiert Millionen in Radwegenetz

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 10. Juli 2020, 11:45 Uhr

svz+ Logo
Radfahrerdemo vor der Stadtvertretung: Die Radler fordern die Verlängerung des Schutzstreifens in der Lübecker Straße.
Radfahrerdemo vor der Stadtvertretung: Die Radler fordern die Verlängerung des Schutzstreifens in der Lübecker Straße.

Fahrradverkehr in Schwerin nimmt zu – Stadt investiert Jahr für Jahr mehr Geld in die Verbesserung der Infrastruktur

Traumhafte Blicke auf den oberen Ostorfer See eröffnen sich vom neuen Rastplatz unterhalb des Sportinternats, auf den versteckten Grimke See vom Alten Friedhof aus oder auf den unteren Ostorfer See mit der Toteninsel von den bequemen Bänken auf dem Dwang. Alles möglich geworden dank der neuen Radwege. Weiterlesen: Dwang-Uferradweg: Wieder gibt es Strei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite