Sommerausstellung in Schwerin : Stadtgeschichte im Säulengebäude

svz+ Logo
Beim Vorort-Termin im Säulengebäude mit Andreas Thiele (l.), Bernd Nottebaum (r.) und Dirk Kretzschmar zeigt Jakob Schwichtenberg (2.v.l.) künftige Ausstellungsstücke .  Fotos: Schüttpelz (2)
Beim Vorort-Termin im Säulengebäude mit Andreas Thiele (l.), Bernd Nottebaum (r.) und Dirk Kretzschmar zeigt Jakob Schwichtenberg (2.v.l.) künftige Ausstellungsstücke . Fotos: Schüttpelz (2)

Kulturbüro bereitet mit Vereinen eine Sonderschau zu Schwerin im 19. Jahrhundert vor – und sucht parallel Mieter für das Haus

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von
17. Juli 2019, 05:00 Uhr

Im Säulengebäude am Markt ist wieder Bewegung. Nach der Insolvenz des letzten Café-Betreibers herrschte dort monatelang Funkstille, doch jetzt ist Großreinemachen angesagt. Denn im nächsten Monat soll dor...

Im ugldSäeneueäb am arMkt ist rdeewi .Bwneguge hNca dre eIlvnnsoz des tlnzeet irsBtree-fCbaeé crshtrhee trdo nlteoagamn ulie,Flsnkt chdo jztte sti rahneoceierßmGn etgasag.n nnDe mi näecntsh nMoat soll drot niee gasltonrmmueeSusl fnteöfer ewdern. Wri„ oewlnl ortd scehs Whceno galn cahStegtdsichte “tn,rpeeresäin tsga euaztdneenrB nedrB bat.Noumet

eWelsert:ien Snbääleeudeug ma atrkM: tZieh reih ladb ads ueMmsu in?e

seiD sie raeb eikne tneFelggus ufa die füegtink tnugNuz esd nmntaraek sdäGubee am artk,M enbtot edr rseerüi-ib.gmOVeetzrber sE raw 8713 bis 7158 im uAfgart vno greoHz erdcrhiiF .I anch Pnänle ovn nhJaon Joamhic cBhus mi lhzsnkssaceiisit Stli als lrMlaaketh hrtertcei wen.dor ir„W lwoeln earb chna hreeemrn nttrehsgiecee r-heorsenmicouGsVetna na eedrsi nxeeepoitnr gLae einek eptemirEnex h.mer Wri wedenr bhsaeld edi mlbimeIio ohne gNouzgruastvenb üglribnareoe abc.uihsnrsee nkebDra dsin trod Gimtonrseao, utKulr ndu o“mssTuui,r so oat.mNeutb

„Wir abehn jeztt edgera die nruawdbere chnC,ae crrneeiwhS hSadehcgsttcite rwdeie im ntmZure fföeclhnit zu e.ezngi aDs llnweo wri tnubidneg ut“,nzen tgsa rDki m,zcKtehrras der ertLie esd ehrerSwnci rlKburts.ouü gnAetsrtbe eis cohjde nieek tdsenolliävg sPät,rteinano ads ärew klltnnoiozeep sshigatnec rde nzrkue ietZ huac agr hcnti .lhcgömi rW„i reenwd uns lvmihere uaf ieen eid kdtStlgcitnunewa eäprgden Ära zknent:rroneie sad 1.9 rthaJdehn“ru. llsngirAed ies asd ourtKüublr wrede oeensplrl nohc ioolkeztenpnl in der egLa, die acshreuSond aeilln uz lst.enle basle„hD hnbae rwi lefHi ibe Vnenerie huecstg – und nngedu,f“e ehertcbit .schamKetrzr Dre Sadetihh-stcgtcs nud i-sru,nevsmmuee erd iesihroctsH Vn,reie die elsrSovchseeni Srwneihc dnu ,Widialrg rde arSethtfrüdenvrie udn der eeörnrirdevF sed netAl heFdrsifo ähtnet ooftsr gtrsUennzutüt se.ztggua

nNu rdiw reutn Ltnueig nvo Jbaok Sweetbh,hcirncg etiatriMbre der lcgtsieeSnhccihatdth emSlnag,mun eid geAuslnlsut rtoeeb.tiver ri„W ebhna hser vieel btjeOe,k an nnede ishc ecathtdistgShec shicltasp adlesnltre äs“lst, prhvercsti re. uzaD röegnhe umz ieieplBs reuebScelh,ltir edi onv irhnwceSer nildsoGemdche tehelrltsge rnedwu roed Ptrrtäso von Bmsgeerrtrüeni red Stt.da

ieD Anueulsltsg losl am .81 uAugts ertenöff nedewr nud äultf sshec ch.neoW eDr tttEiirn sti t.selooskn

zur Startseite