Schwerin : So hat das Boulevard-Hotel der Corona-Krise standgehalten

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 25. August 2020, 15:25 Uhr

svz+ Logo
Freuen sich über die Auszeichnung des Boulevard-Hotels mit drei Sternen: Dehoga-Büroleiter Axel Wojaczyk, Geschäftsführerin Nora von Gwinner, Hoteldirektorin Sandra Henken und Dehoga-Regionalvorsitzender Matthias Theiner (v.l.).
Freuen sich über die Auszeichnung des Boulevard-Hotels mit drei Sternen: Dehoga-Büroleiter Axel Wojaczyk, Geschäftsführerin Nora von Gwinner, Hoteldirektorin Sandra Henken und Dehoga-Regionalvorsitzender Matthias Theiner (v.l.).

Haus hatte auch während des Lockdowns für Geschäftskunden geöffnet. Erste Klassifizierung unter neuem Namen

Allenthalben klagt die Hotel-Branche über die negativen Auswirkungen der Pandemie aufs Geschäft. Nora von Gwinner, Geschäftsführerin des Boulevard-Hotels in der Klosterstraße, stimmt in diesen Chor nicht mit ein. Im Gegenteil: „Wir sind gut durch die Krise gekommen“, sagt von Gwinner. Das Boulevard-Hotel habe auch in der Phase des Lockdown für Geschäft...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite