Schwerin : Achtjährige sexuell missbraucht: Polizei sucht Zeugen

Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Achtjährige wurde von Unbekanntem unsittlich berührt – Kripo fertigte Phantombild an

von
12. April 2021, 15:22 Uhr

Schwerin | Mit einem Phantombild sucht die Polizei jetzt nach einem jungen Mann, der Ende November vergangenen Jahres ein achtjähriges Mädchen in Schwerin sexuell missbraucht haben soll. „Nach umfangreichen Ermittlungen in den zurückliegenden Monaten bittet die Kripo nun um Hinweise aus der Bevölkerung“, sagt Polizeisprecherin Katja Marschall.

Die Tat ereignete sich am 27. November, einem Freitag: Gegen 7.20 Uhr wurde die Achtjährige auf ihrem Schulweg in der Marie-Curie-Straße von einem Unbekannten angesprochen. Der Mann habe sich mit dem Mädchen in die Nähe des Bauspielplatzes begeben, wo er dem Kind mit einer Hand den Mund zugehalten und mit der anderen Hand unter die Jacke gegriffen habe, schildert Marschall.

Das Mädchen biss dem Täter in die Hand und rief um Hilfe, woraufhin dieser flüchtete. Der Mann wurde von der Achtjährigen wie folgt beschrieben: 17 bis 18 Jahre alt, 1,60 Meter groß, schlanke Statur, braune kurze Haare, Muttermal am Hals.

Phamtombild Tatverdächtiger Schwerin 27.11.2020
Polizei
Phamtombild Tatverdächtiger Schwerin 27.11.2020

Ähnlichkeiten zu Fällen aus dem Jahr 2017

Laut Marschall gibt es Ähnlichkeiten zu Fällen aus dem Oktober 2017. Auch damals seien Kinder auf dem Dreesch auf dem Schulweg von einem unbekannten Mann mit Pickeln oder Muttermalen im Gesicht angesprochen und unsittlich berührt worden.

Wer Hinweise zum Täter geben kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle des Rostocker Polizeipräsidiums unter der Telefonnummer 038208/882222, über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder bei anderen Polizeidienststellen zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen