Miteinander in Schwerin : Schweriner gehen für den Frieden auf die Straße

von 21. September 2021, 17:18 Uhr

svz+ Logo
Zur Weltfriedenstag-Aktion auf dem Keplerplatz hatte das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin eingeladen.
Zur Weltfriedenstag-Aktion auf dem Keplerplatz hatte das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin eingeladen.

Migranten berichteten von ihrer Flucht und Schweriner von ihrer Erfahrung mit Menschen aus anderen Nationen.

Schwerin | „Unser Boot sank im Meer, aber ich überlebte.“ Die junge Banan aus Syrien floh im Jahr 2015 vor dem Krieg in ihrem Heimatland. „Ich habe gekämpft, um den Frieden zu bekommen, den ich heute habe“, sagt sie ins Mikrofon auf dem Keplerplatz. Das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin hatte anlässlich des Weltfriedenstages dorthin ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite