Schweriner Zootier der Woche : Die Biene: Von Honig und Blütenstaub

svz+ Logo
Zoo-Biologin Sabrina Höft erklärt den Aufbau eines Insektenhotels, das auf der Wildbienenwiese steht.
1 von 2
Zoo-Biologin Sabrina Höft erklärt den Aufbau eines Insektenhotels, das auf der Wildbienenwiese steht.

Im Schweriner Zoo gibt es zwei Bienenvölker.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von
16. Mai 2019, 12:00 Uhr

Wenn eine Biene tanzt, dann tut sie es nicht einfach so. Mit ihren Bewegungen signalisiert sie ihren Artgenossen, wo es eine gute Futterquelle gibt. Außerdem können Bienen sehr gut sehen, was a...

nneW iene eneiB z,ttan annd tut sei se nhitc chnfiae os. Mti hnrei egBnewgnue gilarinestsi sie reinh essAenotrg,n wo es ieen teug Fetelutqruel ibt.g Amudereß nönken inBeen hsre tgu ehsen, asw na rihen ohch tlktceiewnen gAeun .letig lAl dsa udn ocnh evli ehmr narfrhee c,seeruBh nnew sei ufa emd neeheBfirapnld im nrweehSric ooZ newutrsge idn.s

ecibueatksBfnn udn treränK inneeB, eziw nsahtZurecs edr telnhieswc i,Hoienegnnb bitg se mi .oZo eiB„ed öVrlke nrigbne es ufa lwjisee 0002 0 ibs  00600 ,eiTre“ asgt anrSiba ,tföH sessncthielicawhf Aiinstssnte im krTri.pae Siet nie praa eoWhcn isene ied Bennei amtdi tshäicb,gtfe im mktIarenseK- dei nbWea azugelen,n die cuha ürf ide odHiiPonoukg-nrt biegnttö dwrnü.e

Wei ied Beenni nde nHgio tnlehre,lse cahu aeübrrd keönnn scih ied täseG ufa dme hedLpfar fmroin,rinee dne red oZo in amsebaZmeniutr tmi dem Shrrcewien nimvrIekeer „fr.oP r.D H. “eiFsre gelgante hat. erÜb eirhn Rleüss tausg ied eBnine end eaNtkr eni ndu gibt inh nahcad na neei edearn ineeB im oStck itre,ew eid inh ciind.ket Beenin ebnah rbea mtenekneanabßr cahu ncoh enei nraeed ichetgiw Fktoniun ni red t:Nrua hWdräne„ die eBinen irülhmcnude dei eulmnB hnca Naetrk bucnsa,eh nreudpbe ies csih cuha itm uenltaüsb,tB end ise von teüBl zu eBlüt t.engra So eitrebebn esi eobnes dnseadauur die teusbgäBnu niheevreecdrs nenPfa,z“l thßie se cnchasuihla fau enire enffI-Toal.

 

zZsihcältu muz ilaefBnprhedne gtbi es mi ooZ ucha eien inii,eneblsweeWd afu der ereemhr os atnegnne ekosslehettnIn tiehrtrce wnru.ed Nhac Annaebg onv brSanai fötH estth eirsbet ehmr als ied Hlfäte dre ndeniWlreatienb in aclDdetshnu afu red etRon esitL red heontdebr enrtA.

zur Startseite