„Stern im Norden“ : Schweriner Weihnachtsmarkt gibt auf

von 02. Dezember 2021, 10:42 Uhr

svz+ Logo
Das Aus für den „Stern im Norden“ wurde am Donnerstagabend angesichts der strengen Hygieneauflagen beschlossen.
Das Aus für den „Stern im Norden“ wurde am Donnerstagabend angesichts der strengen Hygieneauflagen beschlossen.

Weihnachtsmarktbetreiber zieht angesichts der strengen 2Gplus-Regel nach Anfeindungen gegen Händler und starken Umsatzeinbußen die Notbremse

Schwerin | Der Schweriner Weihnachtsmarkt schließt nur zehn Tage nach seinem Start die Pforten. Betreiber Arno Teegen lässt die Buden ab Freitag abbauen. „Wir können 2Gplus nicht umsetzen. Die Händler werden dermaßen beschimpft von Besuchern, dass wir das nicht aushalten“, so Teegen. Betreibergesellschaft und Stadtmarketing Gesellschaft hatten sich Donnerstagabe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite