Schweriner See : Sandbank wird zum Müllplatz

Hoffmann_passbild.jpg von 14. November 2018, 20:00 Uhr

svz+ Logo
23-89479651.JPG
1 von 2

Niedriger Wasserstand im Schweriner See legt Großen Stein frei und bringt Unrat an die Oberfläche

Durch die anhaltende Trockenheit in diesem Jahr ist der Wasserstand im Schweriner See und in den Nebengewässern um fast 70 Zentimeter gesunken – mit drastischen Folgen für viele Bootsfahrer, die ihre Boote im Herbst früher kranen mussten. Nicht wenige liefen zuvor auf Grund, am Großen Stein, auf der Rakow, auf der Goldburg oder in der Bucht vor Franken...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite