Pläne der Ampel-Koalition : Schweriner Politik streitet über die Cannabis-Legalisierung

von 26. November 2021, 19:05 Uhr

svz+ Logo
Eine illegale Cannabis-Plantage auf einem privaten Gelände.
Eine illegale Cannabis-Plantage auf einem privaten Gelände.

Die Pläne der Berliner Ampel-Koalition für eine kontrollierte Abgabe der Droge werden von den Fraktionen der Stadtvertretung unterschiedlich bewertet

Schwerin | Streitfrage Cannabis-Legalisierung: Nach den Plänen der Ampel-Koalition in Berlin soll es künftig möglich sein, die Droge in lizenzierten Geschäften kontrolliert an Erwachsene abzugeben. Cannabis werde dadurch leichter zugänglich, was zu einem höheren Konsum führen könne, sagt die Schweriner Suchtberaterin Ivonne Martensen. Sozialarbeiter in der Lande...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite