Friedrichsthal : Schweriner Lärchenallee soll langfristig erhalten werden

von 06. Juni 2021, 13:35 Uhr

svz+ Logo
Der junge Baum steht direkt am Parkplatz eines Discounters. Stadtpräsident Sebastian Ehlers (l.) hat die Lärche dem Ortsbeirat und seinem Vorsitzenden Rolf Bemmann (r.) gespendet. Silvia Rabethge (2.v.l.) und Astrid Rochow werden drei Jahre lang die Pflege übernehmen.
Der junge Baum steht direkt am Parkplatz eines Discounters. Stadtpräsident Sebastian Ehlers (l.) hat die Lärche dem Ortsbeirat und seinem Vorsitzenden Rolf Bemmann (r.) gespendet. Silvia Rabethge (2.v.l.) und Astrid Rochow werden drei Jahre lang die Pflege übernehmen.

Ortsbeirat hat nach coronabedingter Pause wieder einen Baum nachgepflanzt

Schwerin | Sie gehört zu den ältesten Lärchenalleen Deutschlands, womöglich sogar Europas. Nachweisen kann das keiner so genau. Doch fest steht, dass die ältesten Bäume der Lärchenallee in Friedrichsthal mehr als 200 Jahre alt sind. Mit einer regelmäßigen Baumpflanzaktion will der Ortsbeirat die Allee auch langfristig erhalten. Jährlich werden neue Bäume gepf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite