Schwerin : Grüne wollen mehr Schutz für den Feldhasen

von 28. März 2021, 16:54 Uhr

svz+ Logo
Am Infostand vor der Keplerpassage: Arndt Müller, Constanze Oehlrich, Karl Schmude und Regina Dorfmann (v.l.) sorgen sich um den Feldhasen.
Am Infostand vor der Keplerpassage: Arndt Müller, Constanze Oehlrich, Karl Schmude und Regina Dorfmann (v.l.) sorgen sich um den Feldhasen.

Öko-Partei kritisiert die Intensivierung in der Landwirtschaft, die dem Tier den Lebensraum nimmt

Schwerin | Einen prominenten Wahlhelfer haben sich die Bündnisgrünen an ihre Seite geholt: den Feldhasen. In diesen Tagen – saisonbedingt – auch als Osterhase im Einsatz. Einmal mehr protestierten die Grünen am Sonnabend gegen die Intensivierung in der Landwirtschaft, durch die der Feldhase an Lebensraum und Nahrung verliere. Würden bundesweit im Durchschnitt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite