Corona-Krise : Schweriner Freischütz schließt am Sonntag

von 25. November 2021, 06:26 Uhr

svz+ Logo
Die Herrn hinter der Theke im Freischütz: Martin Kraatz, Malte Sontopski und Alexander Beyerle (v.l.). Am Sonntag werden sie ihr Haus nicht öffnen.
Die Herrn hinter der Theke im Freischütz: Martin Kraatz, Malte Sontopski und Alexander Beyerle (v.l.). Am Sonntag werden sie ihr Haus nicht öffnen.

Das Szenelokal der Landeshauptstadt wird aufgrund der steigenden Corona-Zahlen und der damit verbundenen Auflagen am 28. November die Türen nicht öffnen.

Schwerin | Die Cornaregeln sind noch einmal nachgeschärft worden. Seit dem 25. November gilt eine neue Landesverordnung. Für die Landeshauptstadt Schwerin bedeutet das aufgrund der aktuellen Zahlen die Corona-Warnstufe orange. In der Gastronomie gilt somit die 2GPlus-Regel. „Das bedeutet, Genesene und gegen das Corona-Virus Geimpfte dürfen mit einem tagesaktu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite