Schwerin : Langsame Verwaltung: Ein Monat ohne Elterngeld

23-17638254_23-66108082_1416392554.JPG von 23. Juni 2020, 10:45 Uhr

svz+ Logo
Im Schweriner Stadthaus war der Andrang nach wochenlanger Schließung groß, heißt es von Seiten der Verwaltung.
Im Schweriner Stadthaus war der Andrang nach wochenlanger Schließung groß, heißt es von Seiten der Verwaltung.

Schweriner Familie ärgert sich über verzögerte Bearbeitung der Geburtsurkunde ihres Kindes im Stadthaus

Einen Monat ohne Geburtsurkunde des Sohnes, das bedeutet auch einen Monat ohne Elterngeld. Eine junge Schweriner Familie, deren Kind Anfang Mai das Licht der Welt erblickt, ärgert sich darüber und fragt, ob das Homeoffice im Stadthaus vielleicht doch nicht so gut läuft, wie die Verwaltung behauptet. „In der Zeit vom 1. März bis zum 6. Juni hat unser St...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite