Schwerin : Stadt schafft Platz für Tiny-Häuser in Warnitz

von 12. Januar 2022, 17:26 Uhr

svz+ Logo
Minimalistisches Lebensglück auf 47 Quadratmetern: In diesem Tiny-Haus in Stemwede in der Nähe von Osnabrück wohnt ein junges Paar mit Hund und Katze.
Minimalistisches Lebensglück auf 47 Quadratmetern: In diesem Tiny-Haus in Stemwede in der Nähe von Osnabrück wohnt ein junges Paar mit Hund und Katze.

Interesse an minimalistischer Wohnform wächst auch in Schwerin. Die Verwaltung will jetzt einen Bebauungsplan für eine Fläche mit fünf bis sechs Tiny-Häusern erarbeiten. Auch ein Häuslebauer steht am Stadtrand bereit.

Schwerin | Mini-Häuser sind auf dem Vormarsch. Sie sind zwischen 15 und 50 Quadratmeter groß, oft aus Holz gebaut und gelten als ressourcenschonend, minimalistisch und preiswert. Werden sie als kleine Siedlungen mit Dorfcharakter angelegt, stärken sie außerdem das soziale Miteinander. In Schwerin könnte demnächst ein erstes Tiny-Quartier entstehen, und zwar in W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite