Schwerin : Wie der kleine „Spiderman“ auf dem Weihnachtsmarkt verlorenging

von 13. Dezember 2019, 10:55 Uhr

svz+ Logo
23-65607920.JPG

Bei einem Zwischenfazit zum Weihnachtsmarkt spricht die Polizei von einer entspannten und positiven Grundstimmung.

Wenn ein Sechsjähriger auf dem Weihnachtsmarkt seine Mama verliert, ist das nicht lustig. Drei Stunden lang Panik. Aber als die Polizeibeamten den Filius dann doch wieder in die Obhut der Mutter übergeben können, gibt es neben der großen Erleichterung in Schwerin auch den einen oder anderen Schmunzler. Denn der Junge war kaum noch zu erkennen und vermu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite