Schwerin : Uferweg auf dem Dwang fast fertig

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 08. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mit dem Bau des Radweges auf dem Dwang wird das Seeufer für alle Schweriner erlebbar.
Mit dem Bau des Radweges auf dem Dwang wird das Seeufer für alle Schweriner erlebbar.

Warum die Bauarbeiten direkt am Ufer keine Probleme bereiten.

Den schwierigsten Teil der Arbeit auf dem Dwang haben die Bauleute vom Garten- und Landschaftsbau Crivitz lange hinter sich: Müll, Schrott, Bauschutt, Asbest, Beton, Rohre und anderen Unrat aus der Uferzone des Ostofer Sees zu ziehen und fachgerecht zu entsorgen. „Beim Bau des kombinierten Fuß- und Radweges selbst gab es keine Probleme“, sagt Bauleiter...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite