Schwerin : Stadthaus öffnet ab Montag nur mit Terminvergabe

Das Stadthaus öffnet ab dem 27. April schrittweise wieder. Pflicht ist die vorherige Vereinbarung eines Termins.
Das Stadthaus öffnet ab dem 27. April schrittweise wieder. Pflicht ist die vorherige Vereinbarung eines Termins.

Reservierungen können über das Internet oder auch telefonisch vorgenommen werden.

von
24. April 2020, 05:00 Uhr

Das Stadthaus wird ab kommenden Montag wieder schrittweise für Bürger geöffnet. Doch auf einen spontanen Besuch bei den verschiedenen Behörden sollten die Schweriner dennoch verzichten. „Um den Besucherverkehr im Stadthaus zu lenken, ist eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich“, erklärt Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Wachdienst kontrolliert Zugang

So erfolgt der Zugang in das Stadthaus ausschließlich über den Haupteingang und wird durch die Sicherheitskräfte des Wachdienstes gewährt. Lotsen kontrollieren laut Badenschier die vereinbarten Gesprächstermine und weisen den Weg. Kundenkontakte werden weitestgehend im Erdgeschoss des Stadthauses realisiert. Außerdem werden die Arbeitsplätze in diesen Servicebereichen zum gegenseitigen Schutz mit Plexiglaswänden ausgestattet. Zudem gelte für Besucher die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Auch sollen möglichst nur direkt betroffene Personen die Termine wahrnehmen.

Termine können die Bürger ab sofort buchen. Das geht gewohnt rund um die Uhr über die Terminreservierung auf der Internetseite der Stadtverwaltung unter www.schwerin.de/terminvergabe. Zusätzlich ist auch eine telefonische Terminabsprache in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr möglich.

Telefonische Erreichbarkeit

Für die Terminabsprache sind die verschiedenen Fachdienste und Behörden wie folgt von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis16 Uhr und freitags von 8 bis12 Uhr telefonisch erreichbar:


Bürgerbüro 0385/ 5 45 11 11
Dokumentenservice 0385/ 5 45 17 72
Ausländerbehörde 0385/ 5 45 18 05 (alle Termine müssen neu vereinbart werden)
Standesamt 0385/ 5 45 16 90
Fachdienst Jugend 0385/ 5 45 20 00
Allgemeiner Sozialer Dienst 0385/ 5 45 44 44
Wirtschaftsförderung 0385/ 5 45 16 53 und 0385/ 5 45 16 58
Bauordnung 0385/ 5 45 25 42
Fachdienst Umwelt 0385/ 5 45 24 51
Fachdienst Ordnung 0385/ 5 45 2451
Fachdienst Soziales 0385/ 5 45 21 30
Fachdienst Gesundheit 0385/ 5 45 28 53
Fachdienst Bildung und Sport 0385/ 5 45 20 10
Fachdienst Kulturbüro 0385/ 59 27 30
Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft 0385/ 5 45 26 13
Fachdienst Verkehrsmanagement 0385/ 5 45 20 50

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen