Schwerin : Mehr Besuche, aber klare Regeln in den Helios-Kliniken

Lockern die strengen Besucherauflagen: die Helios-Kliniken Schwerin.
Lockern die strengen Besucherauflagen: die Helios-Kliniken Schwerin.

Wer zu Angehörigen möchte, muss vorher Fragebogen ausfüllen

23-11368122_23-66108083_1416392567.JPG von
18. Mai 2020, 16:50 Uhr

Die Helios-Kliniken Schwerin haben mit Wochenbeginn die strengen Besuchsregeln gelockert. Patienten dürfen wieder besucht werden, allerdings nur unter strengen Auflagen. „Grundsätzlich bleiben Besuche im Krankenhaus kritisch“, erklärt Klinik-Geschäftsführer Daniel Dellmann. „Durch die bisherigen sehr restriktiven Vorgaben hat sich bisher kein Patient und kein Mitarbeiter bei uns mit dem Corona-Virus infiziert.“ Dies soll auch so bleiben, daher gibt es weiterhin Auflagen. „Eltern dürfen ihre Kinder besuchen, und auch schwerstkranke und sterbende Menschen dürfen besucht werden“, so Dellmann. „Die Besucher müssen jedoch über den Haupteingang in die Klinik kommen und zudem dort einen kurzen Fragebogen zu möglichen Risiken in Zusammenhang mit Corona ausfüllen.“ Jeder lauffähige Patient kann sich außerhalb des Klinikgebäudes – unter Einhaltung der Abstandsregeln – mit Verwandten treffen. Dellmann plädiert aber an die Schweriner: „Am besten ist es, wenn sie von Besuchen absehen, da immer ein Infektionsrisiko bleibt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen