Schwerin : Lübecker Straße: Tunnel nicht nutzbar

Der Tunnel in der Lübecker Straße ist gesperrt.

Der Tunnel in der Lübecker Straße ist gesperrt.

Der Starkregen hatte die Unterführung in der Lübecker Straße geflutet.

von
11. September 2019, 20:00 Uhr

Wer den Tunnel in der Lübecker Straße nutzen möchte, um die Bahngleise zu unterqueren, kommt derzeit nicht weit. Die beim Starkregen überflutete Fußgängerunterführung bleibt trotz Trockenlegung und ersten Reinigungsmaßnahmen bis auf weiteres gesperrt. Das gab die Stadtverwaltung jetzt auf SVZ-Nachfrage bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 

Die noch nicht vollständige Bestandsaufnahme der Schäden hat ergeben, dass die elektrischen Anlagen im Tunnel vollständig getauscht werden müssen. Eine Beleuchtung des Tunnels ist derzeit nicht möglich. Die Verkehrsfreigabe des Tunnels ohne Beleuchtung ist nicht zulässig.

Aufzüge durch Wasserschaden beschädigt

Auch die Aufzüge wurden durch den Wasserschaden beschädigt. „Neben der Elektronik standen auch die Aufzugseile unter Wasser und müssen nach jetzigen Erkenntnissen ausgetauscht werden“, so Stadtsprecherin Michaela Christen.

Aufgrund der Schäden kann die Stadtverwaltung aktuell noch keine Aussage treffen, wann der Tunnel und die Aufzüge für Fußgänger wieder zur Verfügung stehen werden.

Weiterlesen:

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen