Patientenakademie : Helios-Kliniken auf Terroranschläge in Schwerin vorbereitet

von 31. März 2021, 15:13 Uhr

svz+ Logo
Testlauf unter realistischen Bedingungen: Im neuen Schockraum arbeiten interdisziplinär mehrere Fachbereiche zusammen.
Testlauf unter realistischen Bedingungen: Im neuen Schockraum arbeiten interdisziplinär mehrere Fachbereiche zusammen.

Mit einem neuen Schockraum ist das Schweriner Krankenhaus auch auf große Unglücksfälle vorbereitet

Schwerin | Eine Explosion. Viele Verletzte. Das Chaos ist groß. Ein Anschlag. Erleben möchte das niemand. Vorbereitet sein müssen Rettungskräfte darauf trotzdem. An den Schweriner Helios-Klinken sind in einem solchen Fall vor allem die Traumatologen und die Notaufnahme gefragt. Sie müssen handeln, reagieren, leben retten. Mit einem neuen Schockraum in der Notauf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite