Schwerin : Hagenowerin findet die Liebe und eine neue Heimat

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von 30. April 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Hat mit Schwerin eine neue Wahlheimat gefunden: Mandy Gagzow könnte sich nicht mehr vorstellen, woanders zu leben.
Hat mit Schwerin eine neue Wahlheimat gefunden: Mandy Gagzow könnte sich nicht mehr vorstellen, woanders zu leben.

Hagenowerin Mandy Gagzow lernte im Achteck ihren Mann Martin kennen, jetzt wohnt sie seit 16 Jahren in der Landeshauptstadt

Krebsförden | Die gesunde Mischung aus ein bisschen ländlich und doch schon städtisch sei es, was sie für Schwerin einnehme, gesteht Mandy Gagzow. Die gebürtige Hagenowerin wohnt seit 16 Jahren in der Landeshauptstadt. „1999 habe ich meinen Mann im Achteck beim Tanz kennen gelernt“, erinnert sich die 40-Jährige, die heute als Koordinatorin des Mehrgenerationenhause...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite